Cremes & Frostings,  Rezepte

Karamell Frosting

Unbedingt einmal probieren, Karamell Frosting, hervorragend mit einer Prise Meersalz erinnert es an Salty Carmel Eiscreme. Wenn Du dazu köstliche Törtchen zubereiten möchtest, findest Du hier das Rezept für Salty Carmel Cupcakes findest.



Zutaten

Karamell Frosting

– 125g Butter
(Zimmertemperatur, weich – nicht flüssig
)
– 175 Frischkäse
– Karamell:
(benötigte Zutaten: 100g Sahne, 100g Zucker, 40 ml Wasser, 1/2 TL Vanilleextrakt, Prise Salz)



Zubereitung

Schlage zunächst mal die Butter (Zimmertemperatur, weich) und den Frischkäse mit dem Standmixer 5 Min. cremigweiß. Mit dem Handmixer eher 10 Min. Es ist wichtig, viel Luft reinzuschlagen, damit die Butter besonders cremig und locker wird. Füge dann den gesiebten Puderzucker in zwei Portionen zur Butter und rühre zwischendurch richtig gut durch. Es ist wichtig, den Puderzucker zu sieben, damit die Creme klumpenfrei und geschmeidig wird. Nun ist die Creme noch etwas steif. Hier wird gleich noch Karamell untergerührt, aber dieses muss zunächst gekocht und abgekühlt sein.

So bereitst Du Karamell zu:

Karamell selbst zu kochen erfordert etwas Geduld und Vorsicht. Bring hierfür Zucker und Wasser in einem Topf zum Kochen. ACHTUNG: Keinesfalls rühren, sonst klumpt der Zucker. Einfach abwarten. Ab ca. 170 °C – 180 °C Grad beginnt der Zucker zu karamellisieren. Du siehst es, indem die Ränder des Sirups allmählich bernsteinfarben werden. Warte nicht zu lange, damit hier nichts anbrennt. Sobald Du die goldbraune Karamelltönung auch in der Mitte des Sirups und nicht nur an den Topfrändern siehst, nimm Deinen Topf rasch von der Flamme und füge Schlagsahne mit Vanilleextrakt hinzu. ACHTUNG: Dampf, heiß. Nun darfst Du rühren bis Du eine schöne cremige Karamellmasse erhältst. Diese sollte vollständig abkühlen und in Deine Buttercreme gemischt werden.


Die Butter sollte unbedingt Zimmertemperatur haben und weich sein, also nicht kalt und hart verarbeitet, aber auch nicht flüssig geschmolzen werden. Wenn Du Zeit hast, nimm die Butter 1-2 Std. vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank. Falls Du es eilig haben solltest, kannst Du sie bei 300W im 3-5 Sekunden-Takt immer wieder kurz in die Mikrowelle stellen und prüfen. Achte darauf, dass sie nicht schmilzt. Wenn das passiert, muss die Butter wieder kurz zurück in den Kühlschrank, bis sie die perfekte Konsistenz hat.


Wenn Du mit diesem Frosting Cupcakes verzieren möchtest, ist es wichtig, dass diese vollständig abgekühlt sind. Dann kannst Du das Frosting sowohl mit einem Spritzbeutel und z.B. einer Sterntülle als auch einfach mit einem Löffel oder Buttermesser auftragen. Das ist ganz Dir überlassen.




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.