Cremes & Frostings,  Rezepte

Himbeer Buttercreme

Diese leckere Himbeer Buttercreme eignet sich sowohl zum Befüllen von Torten als auch als Cupcake Frosting oder zum Verfeinern von Desserts Deiner Wahl. Sie schmeckt sehr frisch und fruchtig und nicht künstlich süß, da sie mit echten Früchten verarbeitet wird und nicht mit Sirup, Konfitüre oder Himbeerpulver.



Intro

Schwierigkeitsgrad: Leicht

Tipp: Wenn Du frische oder tiefgefrorene Himbeeren pürierst und siebst, kann es sein, dass nach dem rezeptgerechten Abwiegen immer noch etwas übrig bleibt. Bewahre den Rest auf und koche diesen mit etwas Gelierzucker und Zitronensaft auf. Himbeergelee eignet sich ebenfalls hervorragend zum Verfeinern von Eis, Desserts oder zum Befüllen von Macarons.

Beachte, dass nach dem Pürieren und Sieben von frischen Himbeeren etwa die Hälfte der zuvor abgewogenen Menge übrig bleibt. Um z.B. 100g Himbeerpüree im Rezept zu verarbeiten, benötigst du ca. 200g frische Himbeeren.



Zutaten

Himbeer Buttercreme

– 125g Butter (zimmerwarm und weich)
– 175g Frischkäse
– 4 EL Puderzucker (gesiebt)
– 1 EL Zitronensaft / ca. 15ml (frisch gepresst)
– 4 EL Himbeerpüree / ca. 75-90g (glatt gesiebt) (oder Gelee)



Zubereitung

Schlage die Butter mit dem Handmixer oder im Standmixer 5 min. cremig und fluffig. Sei geduldig, es lohnt sich.

Die Butter sollte unbedingt Zimmertemperatur haben und weich sein, also nicht kalt und hart verarbeitet, aber auch nicht flüssig geschmolzen werden. Wenn Du Zeit hast, nimm die Butter 1-2 Std. vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank. Falls Du es eilig haben solltest, kannst Du sie bei 300W im 3-5 Sekunden-Takt immer wieder kurz in die Mikrowelle stellen und prüfen. Achte darauf, dass sie nicht schmilzt. Wenn das passiert, muss die Butter wieder kurz zurück in den Kühlschrank, bis sie die perfekte Konsistenz hat.


Wenn Butter und Frischläse cremig geschlagen wurden, ist es an der Zeit den Puderzucker hinzuzufügen. Dieser sollte unbedingt gesiebt werden, damit er vollständig klumpenfrei ist. Am besten fügst Du den Puderzucker in zwei Phasen hinzu und rührst zwischendrin ordentlich durch, damit Puderzucker und Butter gut miteinander verarbeitet werden. Stelle den Mixer dabei erst auf geringer Stufe ein und erhöhe nur stufenweise, damit der Puderzucker nicht in der Luft herumfliegt oder Dein Gesicht weiß färbt.

Die Masse ist noch sehr steif und fest an dieser Stelle. Das ist normal, schabe am besten einmal die Creme von den Seiten der Mixschüssel in die Mitte und ergänze nun Milch. Mixe noch einmal gut durch und ergänze zum Schluss Zitronensaft und Himbeerpüree /-gelee. Mixe die Buttercreme Masse ein weiteres Mal für 30 Sekunden und fertig ist die Creme. Nun kannst Du sie zum Beispiel in einen Spritzbeutel füllen und Deine Torte befüllen. Den Rest kannst Du im abgeklemmten Spritzbeutel bis zu 4 Monaten einfrieren und für den nächsten Einsatz im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur auftauen lassen, wahlweise auch im lauwarmen Wasserbad.




6 Comments

    • Danusch Onsori

      Liebe Sarah, die Milchart ist dir selbst überlassen. Ich taste mich immer esslöffelweise an die gewünscht Konsistenz ran. Beginne mit 1EL, wenn 2EL auch noch annehmbar sind, dann das, aber ich würde immer nach jedem Esslöffel Milch komplett mixen und schauen, wie die Creme die Flüssigkeit aufnimmt, also nicht mehrere Esslöffel gleichzeitig hinzugeben, sondern nach und nach. Cremes mit mehr Volumen, wo 500g Butter im Einsatz sind, vertragen auch chon 4-6 Esslöffel Milch. Bei Himbeercreme würde ich durch die Fruchtsäure nicht so viel auf Milch setzen, die Creme bedarf grundsätzlich gar keiner Milch.

    • Danusch Onsori

      Liebe Romarin, ja dieses Rezept ist absolut ausreichend für ein Blech. Viel Freude beim Backen, Dekorieren und Genießen. Alles Liebe, Danusch

        • Danusch Onsori

          Ja, liebe Tabea, die Buttercreme ist grundsätzlich fondanttauglich, wenn nicht zu viele Himbeeren dafür sorgen, dass die Buttercreme insgesamt „zu feucht“ wird. Mehr Puderzucker hilft in dem Fall (macht die Creme allerdings sehr süß) andernfalls wirklich dafür sorgen, dass nur gesiebtes Fruchtpüree unter die Buttercreme gehoben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.