Cremes & Frostings,  Rezepte

Italienische und Amerikanische Buttercreme

Grundsätzlich wird zwischen Deutscher, Französischer und Italienischer Buttercreme unterschieden. Die Deutsche Buttercreme wird mit Pudding verarbeitet, die Französische mit Eigelb oder Vollei, die Italienische mit Eiklar. Dazu gibt es noch Untervarianten und Abwandlungen. Zum Beispiel ist häufig die Rede von “Swiss Meringue Buttercream“, was eine Abwandlung der Italienischen Buttercreme ist. “Meringue” ist die Bezeichnung für Baiser bzw. Eischnee und beschreibt das steife Gemisch aus geschlagenem Eiklar und Zucker. Die Schweizer Variante verwendet dieselben Zutaten wie die Italienische, aber ein anderes Verfahren, das nicht auf die Nutzung eines Zuckerthermometers angewiesen ist. Mein Rezept dazu hierfür findest du hier. Oft finden sich auch Rezepte, die lediglich aus Butter, Puderzucker und ggf. Milch hergestellt werden. Das ist eine einfache Amerikanische Buttercreme. Sie ist schnell zubereitet, aber auch sehr süß und steif.

Ich bevorzuge in meiner Küche eine eischneebasierte (Italienische) Buttercreme, insbesondere als Füllcreme, da sie nicht so süß ist wie die Amerikanische Buttercreme, die dafür sehr viel einfacher in der Herstellung ist und sich zum äußeren Einstreichen eignet, da sie sehr stabil und weiß ist.

Untenstehend findest Du meine YouTube Tutorials zur Italienischen Buttercreme und zur Amerikanischen Buttercreme.



Zutaten

Italienische Buttercreme

– 8 Eiklare der Größe M (ca. 240g Eiklar)
– 300g Zucker
– 125ml Wasser
– 450g Butter (zimmerwarm, weich)
– 1 TL Vanillepaste / Vanilleextrakt (klar)
– Prise Salz


Zubereitung



Amerikanische Buttercreme

Die Menge ist ganz dir überlassen, ich setze ein Verhältnis von 1:1 an, auf 250g Butter kommen maximal 250g Puderzucker (für weniger Süße, einfach die Menge anpassen) und 1/2 bis 1TL Vanilleextrakt oder andere Aromen je nach Geschmacksvorliebe.

Vegan: Bio Alsan (anstelle von Butter)
Zuckerfrei: Erythritol (anstelle von Puderzucker)


Zubereitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.